OP 4.1 das OP-Team der Zukunft

Forschungsergebnisse und neueste Technologien stehen den Operations(OP)-Akteuren durch die benutzerzentrierte, offene und erweiterbare Plattform künftig schneller zur Verfügung. Für ein effizienteres und besser abgestimmtes Team.

Der Intelligente Operationssaal

In modernen Operationssälen wird auf unterschiedliche innovative Medizintechniken zurückgegriffen. Die computergestützten Lösungen fungieren jedoch als Insellösungen und es obliegt der Erfahrung des medizinischen Personals, die unterschiedlichen Informationsquellen gedanklich zu kombinieren und auszuwerten.

Was, wenn es eine Lösung gäbe, um diese unterschiedlichen medizinischen Software-Lösungen zusammenzuführen?

Das Projekt OP 4.1 verschreibt sich dieser Lösung. Basierend auf Konzepten der Industrie 4.0, soll die OP 4.1 Plattform unterschiedliche Prozess- und Patientendaten integrieren und den verschiedenen Akteuren im Operationsumfeld relevante Informationen zum richtigen Zeitpunkt zur Verfügung stellen.

Unsere Vision

Eine smarte Ergänzung des OP -Teams

Wie würde eine Operation mit der intelligenten Assistenz der OP 4.1 Plattform aussehen? In unserer Vision gibt es eine digitale Lösung, die auf unterschiedliche Akteure abgestimmt ist und sie, wie ein zusätzlicher Mitarbeiter, bestmöglich unterstützt.

01

Der Chirurg fühlt sich auf die anstehende Nierentumor-Operation bestens vorbereitet. Im Vorfeld wurden ihm alle wichtigen Patientendaten sowie aktuelle Forschungsergebnisse intuitiv bedienbar auf seinem PC angezeigt, sodass er die Operation entsprechend planen konnte.

02

Wenn er jetzt den OP betritt, startet das System automatisch und stellt relevante Informationen zur Verfügung. Die Plattform integriert Daten unterschiedlicher medizintechnischer Geräte. Eine intelligente Assistenzfunktion unterstützt den Chirurgen dabei, die bestmögliche Entscheidung zu treffen und entlasten gleichzeitig das OP-Team.

03

Zur selben Zeit wird der OP-Manager über den aktuellen Stand der Operation informiert und kann die nächste Operation vorbereiten.

Für eine reibungslosere und effizientere Operation.

Der Chirurg fühlt sich auf die anstehende Nierentumor-Operation bestens vorbereitet. Im Vorfeld wurden ihm alle wichtigen Patientendaten sowie aktuelle Forschungsergebnisse intuitiv bedienbar auf seinem PC angezeigt, sodass er die Operation entsprechend planen konnte.

01

Wenn er jetzt den OP betritt, startet das System automatisch und stellt relevante Informationen zur Verfügung. Die Plattform integriert Daten unterschiedlicher medizintechnischer Geräte. Eine intelligente Assistenzfunktion unterstützt den Chirurgen dabei, die bestmögliche Entscheidung zu treffen und entlasten gleichzeitig das OP-Team.

02

Zur selben Zeit wird der OP-Manager über den aktuellen Stand der Operation informiert und kann die nächste Operation vorbereiten.

Für eine reibungslosere und effizientere Operation.

03

Das Projekt

Das Projekt OP 4.1 mit gebündelter Expertise

Zur Realisierung dieser Vision wurde das Projekt OP 4.1 ins Leben gerufen und vom Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi Deutschland) gefördert. In Analogie zu einem Betriebssystem für Smartphones, soll eine Plattform entstehen, die es Unternehmen jeder Größe ermöglicht, neue Software-Lösungen via Apps (Applikationen) auf effiziente Art und Weise in den Operationssaal zu bringen. Dabei kann auf die Erfahrung der Projektpartner zur Optimierung von Technik und Abläufen in chirurgischen Operationssälen zurückgegriffen werden.

Die Plattform bildet die Grundlage für eine einfache Umsetzung von Forschungsergebnissen in die klinische Routine und senkt gleichzeitig die Markteintrittshürde für kleinere, innovative Unternehmen.

Smart

Situationsadaptiv: die richtige Information zur richtigen Zeit, Integration von heterogenen Daten.

Erweiterbar

Applikationen (Apps) können durch offene Schnittstellen schnell entwickelt und integriert werden.

Nutzer-zentriert

Abstimmung des Designs auf den Nutzer der Software.

Sicher

Datenschutz Richtlinien und Datensicherheit sind ein integrativer Teil der Plattform.

Eine Plattform, viele Möglichkeiten

SAP Cloud Plattform bietet die Basis für die dienstbasierte Integrationsplattform OP 4.1 und stellt unter anderem Kernfunktionalitäten wie sichere Authentifizierung und Single-Sign-On-Funktionen zur Verfügung. 

Die Plattform wird die Integration mobiler Apps mit geringem Aufwand ermöglich. Im Rahmen des Projekts wird dies anhand von 4 Starter Apps aufgezeigt.

Die 4 Starter Apps:

Kontextsensitive
Augmented Reality

Situationsadaptiv: die richtige Information zur richtigen Zeit, Integration von heterogenen Daten.

Live Perfusionsmessung

Applikationen (Apps) können durch offene Schnittstellen schnell entwickelt und integriert werden.

Präzisionspunktion

Erlaubt die gleichzeitige Darstellung von Ultraschall-Bilddaten und Positionsinformationen von Insertionsnadeln.

Mobiler
Informationsservice

Aktuelle Informationen über den OP-Verlauf können an mobile Endgeräte gemäß ihrer Benutzerrolle weitergeleitet werden.

Unsere Vorgehensweise

Nutzer-zentriertes Design

Discover Phase

Durch Beobachtung und Befragung der Endnutzer werden das Problem definiert und Anforderungen an die OP 4.1 Plattform formuliert.

Design Phase

Sammlung möglicher Lösungsszenarien und Visualisierung der Erfahrungen der Endnutzer.

Deliver Phase

Die Design Ergebnisse werden an die Entwicklung übergeben und überprüft. Erstellung des finalen Demonstrators.

Partner

Das Projekt OP 4.1 ist eine Initiative der Urologische Universitätsklinik, mit folgenden Kooperationspartnern:

Neuigkeiten

Das Projekt OP 4.1 begann im August 2017 und endet im Januar 2020. Wir werden Sie hier über Neuigkeiten und Zwischenergebnisse informieren.

Falls Sie weiterhin über das Projekt informiert werden möchten, senden Sie uns bitte Ihre Daten über die Kontakt-eMail.

Kontakt

Haben Sie Fragen zum Projekt oder Interesse an einer Mitarbeit? Treten Sie mit uns in Kontakt!

Email: info@op41.de

Impressum

Anbieter:
Universitätsklinikum Heidelberg, Im Neuenheimer Feld 672, 69120 Heidelberg.

Anstalt öffentlichen Rechts vertreten durch den Vorstand des Universitätsklinikums

Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg

Kontakt:
Telefon: 06221 56-0
Telefax: 06221 56-5999
E-Mail: klinikumsvorstand@med.uni-heidelberg.de

Umsatzsteuer-ID: DE 143 293 939

Aufsichtsbehörden:
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, Königsstraße 46, 70173 Stuttgart.

Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg, Schellingstraße 15, 70174 Stuttgart.

Zuständige Kammern:
Ärzte: Landesärztekammer Baden-Württemberg: Kammer, Berufsrecht

Zahnärzte: Zahnärztekammer Baden-Württemberg: Kammer, Berufsrecht

Apotheker: Landesapothekerkammer Baden-Württemberg: Kammer, Berufsrecht

Psychotherapeuten: Landespsychotherapeutenkammer Baden-Württemberg: Kammer, Berufsrecht

EDV-Beauftragter des Klinikumsvorstandes und seiner Stabsstellen für das Universitäts-Rechenzentrum URZ:
Jörg Miebach
E-Mail: joerg.miebach@med.uni-heidelberg.de

Datenschutz:
Beim Zugriff auf die allgemeinen Informationen des Universitätsklinikums werden Informationen über Nutzerzugriffe zu statistischen Zwecken ausschließlich anonymisiert in Protokolldateien gespeichert. Erfasst werden dabei nur die Tatsache des Zugriffs und das aufgerufene Dokument. Ein Bezug zur Person des Nutzers ist auf jeden Fall ausgeschlossen. Es werden keine Einzelnutzerprofile erstellt, auch nicht pseudonymisiert.

Seiten Dritter:
Auf den Seiten des Universitätsklinikums Heidelberg finden Sie zahlreiche Links (=Querverweise), auch über Banner zu klinikumsexternen Seiten Dritter. Diese sind als solche gekennzeichnet. Bei der Aktivierung dieser Links wird ein neues Fenster geöffnet und der Nutzer wird zum Angebot des Drittanbieters weitergeleitet.

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten, die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Klinikums liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem das Universitätsklinikum Heidelberg von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Das Universitätsklinikum erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Es hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten dieser Drittanbieter. Deshalb distanziert es sich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden.

Haftungsausschluss

1. Inhalt des Onlineangebotes
Das Internetportal des Universitätsklinikum Heidelberg stellt seinen Patientinnen und Patienten sowie weiteren Interessierten vielfältige und qualitativ hochstehende Informationen zur Verfügung. Universitätsklinikum Heidelberg übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen das UKL-HD, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des UKL-HD kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Das UKL-HD behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des UKL-HD liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem das UKL-HD von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Das UKL-HD erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der verlinkten/verknüpften Seiten hat das UKL-HD keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert es sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom UKL-HD eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen, Linkverzeichnissen, Mailinglisten und in allen anderen Formen von Datenbanken, auf deren Inhalt externe Schreibzugriffe möglich sind. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht
Das UKL-HD ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Bilder, Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom UKL-HD selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des UKL-HD nicht gestattet.

4. Datenschutz
Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Emailadressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie Emailadressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.